Jeder hat das Recht auf Menschenrecht.


Über die Initiative

Kein Tag vergeht, ohne dass wir in Deutschland Debatten um Flüchtlinge, Integration und soziale Benachteiligungen haben. Die Diskussionen spitzen sich immer mehr zu, wie wir in den letzten Tagen erleben mussten. Das Essentiellste wird dabei oft vergessen: Am Ende geht es nicht um die Frage, ob wir Flüchtlinge aufnehmen oder nicht, ob wir Menschen die Integration erleichtern, sondern im Kern darum, ob wir Menschlichkeit zeigen. Ob wir die Grundrechte eines jeden Menschen achten, die wir auch für uns selbst in Anspruch nehmen.

Gemeinsam mit dem Deutschen Olympischen Sportbund, dem Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA, der OMG Organisation der Mediaagenturen und unzähligen Unterstützern möchten wir unsere Stimme nicht nur aktiv gegen Diskriminierung und Fremdenhass erheben, sondern uns mit aller Macht für die Einhaltung der Menschenrechte stark machen. Denn: Jeder hat das Recht auf Menschenrecht.

Um die Menschen und Medien zum Nach- und Umdenken zu bewegen, lassen wir Prominente und Bürger aus ganz Deutschland Stellung beziehen. Mit einer Kampagne über alle Medien, die wir mit starken Partnern aus Sport, Kultur, Wirtschaft und Politik umsetzen.

Fußball-Weltmeister Benedikt Höwedes: „Viele von uns engagieren sich bereits mittels
Geld-, Zeit- und Sachspenden oder mit eigenen Stiftungen. Darüber hinaus möchten wir mit der Kampagne ein öffentliches Zeichen setzen und den Menschenrechten in der Flüchtlings- und Sozialdebatte mehr Gehör verschaffen. Denn wirklich jeder hat das Recht auf Menschenrecht!“

Setz auch du dein Zeichen für die Menschenrechte.


Mitmachen und Weitersagen

Zeichen setzen.

Zeit/Sachen spenden.

helphere.de

Die Menschenrechte der Vereinten Nationen.


Artikel 1 bis 30

Cover Die Artikel der Menschenrechte im Wortlaut › Download
Cover Die Artikel in der gekürzten Fassung › Download

Ein Zeichen für die Menschrechte setzen:

Unterstützer:
Sigmar Gabriel, Olaf Scholz, Martin Schulz, Dietmar Hopp, Benedikt Höwedes, Christoph Metzelder, Hans und Pia Sarpei, Michael Mittermeier, Tim Mälzer, Smudo, Marius Müller Westernhagen, Paul van Dyk, Sasha, Mitri Sirin, Esther Sedlaczek, Steven Gätjen, Jochen Breyer, Matthias Opdenhövel, Thomas Kretschmann, Anna Loos, Wolff Fuss, Sebastian Hellmann, Katja Kraus, Miriam Pielhau, Michael Preetz, Rachid Azzouzi, Christian Frommert, Olaf Heine, Torben Ferkau, Carsten Brosda, Nico Lumma, Suze Barrett, Paul Keuter, Oliver Wurm, Oli Hilbring, Raphael Brinkert, Ingo Faecks, Thomas Strerath, Cedric Ebener, Arne Friedrich, Poppy J. Anderson, Gerald Asamoah, Holger Stromberg, Maria Ehrich, Britta Becker, Michael Trautmann, Jean-Remy von Matt, Klaus-Peter Schulz, Arnd Zeigler, Nina George, Cornelia Poletto, Ilkay Gündogan, Sarah Connor, Claudia Roth, Eko Fresh, Jan Josef Liefers, Joko Winterscheidt, Klaas Heufer-Umlauf, Sibel Kekilli, Katja Riemann, Michael Neumann, Christoph Strässer, Wolfgang Niedecken

DOSB Deutscher Olympischer Sportbund, Sportdeutschland, Deutsche Olympiamannschaft, FC Ingolstadt, Hockey Hauptstadt Hamburg, Run Pack Berlin, Real Madrid Fußballschule, TSG Hoffenheim, FC Ingolstadt

Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA, OMG e.V. Organisation der Mediaagenturen, Bauer Media Group, stern.de, meedia.de, absatzwirtschaft, Studio Olaf Heine, Filmproduktion mypony, nhb Studios, Jung von Matt, Sellmedia, protofy, POLYCORE, Geheimtipp Hamburg, RTSM+, ORA Kinderhilfe, Christoph Metzelder Stiftung, achtung!, thjnk, DDB, PublicisPixelpark, BBDO, aperto, Karstadt sports, Hilton Munich Airport, Reichshof Hotel Hamburg, Sixt, Hotel Atlantic Kempinski Hamburg

sowie unzählige Bürger aus ganz Deutschland

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Initiative "Recht auf Menschenrecht"
c/o Jung von Matt/sports, Raphael Brinkert
Glashüttenstraße 79, 20357 Hamburg
raphael@recht-auf-menschenrecht.de

Presse- und Media-Anfragen
Anika Riegert
anika@recht-auf-menschenrecht.de